Institut für Indologie und Tibetologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dissertationen

Abgeschlossene Dissertationen (nach 1945)

  • Gustav Roth: Malli-Jnata, das achte Kapitel im sechsten Anga: Nayadhammakahao des Svetambara Jainakanon herausgegeben, übersetzt und erläutert. 1952 (Hoffmann)
  • Hermann Berger: Beiträge zur historischen Laut- und Formenlehre des Mittelindischen. 1953 (Hoffmann)
  • Klaus Hahlweg: Das Mahagovindasutra. 1954 (Hoffmann)
  • Heinz Bechert: Über die Anavatapta und Sthaviragatha und verwandte Texte aufgrund von Turfan-Handschriften. 1956 (Hoffmann)
  • Klaus Cammann: Das System des Advaita nach der Lehre Prakasatman’s. 1959 (Hoffmann)
  • Biswanath Banerjee: Lokadhatu Patala – 1. Kapitel des Laghu-Kalacakra-tantra-raja. 1959 (Hoffmann)
  • Mitsuyoshi Saigusa: Studien zum Mahaprajnaparamita(upadesa)sastra. 1962 (Hoffmann)
  • Heinrich v. Stietencron: Indische Sonnenpriester. Samba und die Sakadvipiya – Brahmana. 1965 (Hoffmann)
  • Helga Uebach: Das Nepalamahatmyam des Skandapuranam. Legenden um die hinduistischen Heiligtümer Nepals. 1967 (Hoffmann)
  • Adalbert Gail: Bhakti im Bhagavatapurana. Religionsgeschichtliche Studie zur Idee der Gottesliebe in Kult und Mystik des Visnuismus. 1968 (Hoffmann)
  • Günter Grönbold: Sad-anga-Yoga. Ravisrijnana’s Gunabharani nama Sadangayogatippani mit Text, Übersetzung und literarhistorischem Kommentar. 1969 (Hoffmann)
  • Ingeborg Hoffmann: Der Kathakosa. Text und Übersetzung mit bibliographischen Anmerkungen. 1973 (Schlingloff)
  • Pemalatha Jayawardena: Der Kult der Zahnreliquie des Buddha – Untersuchungen zur Frage der Wechselbeziehungen zwischen Buddhismus und Volkskultur Ceylons. 1975 (Schlingloff)
  • Marie-Luise Fischer: Kirita. Herkunft, Entwicklungsgeschichte und Bedeutung einer indischen Krone. Anhang: Die Gupta-Krone. 1979 (Schlingloff)
  • Wolfgang Binz: Pranidhana und Vyakarana. Untersuchungen zur Geschichte der Entwicklung des Bodhisatva-Ideals. 1980 (Schlingloff)
  • Renate Syed: Die Flora Altindiens in Literatur und Kunst. 1982 (Schlingloff)
  • Eberhard Drescher: Mechanische Vorrichtungen (Yantra) im alten Indien. 1983 (Schlingloff)
  • Jens-Uwe Hartmann: Das Varnarhavarnastotra des Matrceta. Nach den zentralasiatischen Handschriften herausgegeben, mit dem Tibetischen verglichen, übersetzt und kommentiert. 1984 (Mette)
  • Mehr-Ali Newid: Waffen und Rüstungen im Alten Indien, dargestellt auf Grund der Quellen in Literatur, Kunst und Archäologie. 1986 (Schlingloff)
  • Klaus Butzenberger: Beiträge zum Problem der personalen Identität in der indischen Philosophie. 1989 (Wilhelm)
  • Rolf-Heinrich Koch: Die Erzählungen aus dem Namaskara-vyakhya der Avasyaka-Curni. 1990 (Mette)
  • Mariana Federova: Die Marmantheorie in der klassischen indischen Medizin. 1990 (Wilhelm)
  • Monika Zin-Oczkowska: Udayana-Schauspiele aus Trivandrum in der Entwicklungsgeschichte der Udayana-Erzählung. 1990 (Schlingloff)
  • Elvira Alexandra Friedrich: Aufbau und Aussage des Apastamba Dharmasutra. 1991 (Wilhelm)
  • Annette Mangels: Zur Erzähltechnik im Mahabharata. 1993 (Mette)
  • Nicole Namouchi: Käufliche Liebe – Prostitution im alten Indien. 1995 (Schlingloff)
  • Robert Krottenthaler: Die Jagd im alten Indien unter Berücksichtigung der mrgayavinoda-Kapitels im Manasollasa. 1995 (Schlingloff)
  • Beatrice Dossi: Altindische Zeugungstheorien. 1997 (Schlingloff)
  • Erika Beucker: Kalyana-. 2006 (Mette/Hartmann)
  • Gudrun Melzer: Ein Abschnitt aus dem Dirghagama. 2007 (Hartmann)
  • Lixiang Zhang: Die literarischen und die bildlichen Darstellungen der Versuchung des Buddha vor der Erleuchtung. 2007 (Hartmann)
  • Bhaskar Poldas: Zur Rezeptionsgeschichte deutscher Wissenschaft: Hahnemanns Homöopathie in Indien. 2008 (Zin)
  • Zhen Liu: Versenkung und Askese: Eine neue Sanskrit-Quelle zur Buddha-Legende. 2008 (Hartmann)
  • Oliver v. Criegern: Buch und Buchkult im indischen Mahayana-Buddhismus: Das Sarvadharmaguṇavyūharājasutra. 2009 (Hartmann)
  • Silke K. Y. Fischer: Überlieferung buddhistischer Erzählstoffe als Interpretationsprozess. Eine diachrone Analyse von zwei staatlichen Buddhismus-Religionsbüchern aus Sri Lanka. 2009 (Hartmann)
  • Chanwit Tudkeao: Die zentralasiatische Version des Ratnaketuparivarta. 2009 (Hartmann)
  • Frank Müller-Witte: Die Kategorien bdag und gzhan bei dPa'-ris sangs-rgyas und Dor-zhi gdong-drug und ihre Relevanz für das Verständnis tibetischer Texte. 2009 (Ehrhard)
  • Ines Konczak: Praṇidhi-Darstellungen an der Nördlichen Seidenstraße – Das Bildmotiv der Prophezeiung der Buddhaschaft Śākyamunis in den Malereien Xinjiangs. 2012 (Zin/Hartmann)
  • Volker Caumanns: Leben und Werk des Sa-skya-Gelehrten gSer-mdog Pan-chen Shakya-mchog-ldan (1428-1507). SS 2012 (Ehrhard)
  • Lamminger, Navina: Der Reisebericht des Sechsten Zhva dmar pa nach Nepal: Textkritische Edition, Übersetzung und Studie. WS 2012/13 (Ehrhard)
  • Katharina Yu: Prestige durch Verzicht. Altindische Asketenbewegungen. SS 2013 (Hartmann)
  • Nikolai Solmsdorf: Rig-'dzin Gar-dbang rdo-rje snying-po (1640-1685): A Treasure-Discoverer of the rNying-ma-pa School from mNga'-ris Gung-thang. SS 2013 (Ehrhard)
  • Melanie Barbato: Anekanta through the Centuries: The Jaina Teaching of the Infinite Facets of Reality between Philosophy and Rhetorics. WS 2014/15 (Zydenbos)
  • Marlene Erschbamer: Die Lehrtradition der 'Ba'-ra-ba bKa'-brgyud-pa : Untersuchungen zur Geschichte und zur gegenwärtigen Verbreitung einer Schule des tibetischen Buddhismus. SS 2016 (Ehrhard)
  • Yu Meng: Eine Untersuchung zur Vyāghrī-Legende. SS 2016 (Hartmann/Zin)
  • Jinkyoung Choi: Three Sūtras from the Gilgit Dīrghāgama Manuscript. SS 2016 (Hartmann)
  • Charles DiSimone: Prāsādikasūtra and Prasādanīyasūtra of the Dīrghāgama. WS 2016/17 (Hartmann)
  • Christoph Burghart: Leben und Werk des 17. Thronhalters der ’Bri-gung bka‘-brgyud-Tradition Rin-chen phun-tshogs (1509-1557) unter besonderer Berücksichtigung seines Schatzzyklus Dam chos dgongs pa yang zab. SS 2017 (Ehrhard)
  • Marco Walther: Leben und Lehren des Gling-ras-pa Padma rdo-rje (1128-1188), Gründer der ‘Brug-pa bKa'-brgyud-pa. SS 2017 (Ehrhard)
  • Henry Albery: A study of the relations between Buddhist epigraphy and literature up until 5th c. CE: towards a social-historical understanding. SS 2017 (Hartmann)

Dissertationen in Vorbereitung

  • Ruth Burchard: Buddhismus und Film: Die Buddhismuskonstruktion im Dokumentarfilm und Fernsehen. (Hartmann)
  • Sandra Sucrow: Das Phänomen des Yogin. (Zin)
  • Britta Schneider: Die Ikonographie der Göttin Marici anhand der indischen und tibetischen Quellen. (Hartmann)
  • Elmar Renner: Sprachmischung in vielsprachigen Gesellschaften. Die tatsama-Wörter im Maithili. (Zydenbos)
  • Luca De Fabritiis: Die Wandmalereien der 'Schatzhöhlen' in Kizil (Höhlen 82-85) und ihre indischen und westlichen Einflüsse. (Zin)
  • Fang Wang: Die Wandmalerei zur Buddhalegende in der Treppenhöhle. (Zin)
  • Constanze Pabst von Ohain: Visuality and Visualising Practices in Early Yogācāra Literature. (Hartmann/Kramer)
  • Seongho Choi:  The Buddhist Doctrine of Designations-only (prajñaptimātra): A Survey of the Origins and Development of this Doctrine up to Sthiramati. (Hartmann/Kramer)
  • Karl-Stephan Bouthillette: The Point of Views: Indian Doxography in Context. (Zydenbos)
  • Gleb Sharygin: The Māyājāla-sūtra, a Sarvāstivāda Sanskrit canonical text. (Hartmann)
  • Liudmila Olalde: Vier Sūtras aus dem Dīrghāgama. (Hartmann)
  • Sirisawad Natchapol: The Mahāprātihāryasūtra: literary and visual representations in India and Souteast Asia. (Hartmann)
  • Yüan Zhong: The Life and Works of Karma sTobs-rgyal (1944-2014). A Lord of Siddhas in Contemporary Tibet. (Ehrhard)
  • Gergely Orosz: King Dri gum’s Sons: Genealogy and Legitimation in Tibetan Historiographical Literature. (Dotson)
  • Emanuela Garatti: Tang—Tibet Political and Cultural Relations in Chinese and Tibetan Sources. (Dotson)