Institut für Indologie und Tibetologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Magisterarbeiten

Abgeschlossene Magisterarbeiten

  • Ingeborg Hoffmann: Edition und Motivgeschichte der Erzählungen IX, XI, XV, XVII und XVIII des Kathākośa. SS 1971 (Wilhelm)
  • Panglung Jampa L.: Die Legende des Tilopa. WS 1971/72 (Wilhelm)
  • Christiane Eggebrecht: Das Tier im Mahābhārata. SS 1976 (Schlingloff)
  • Jens-Uwe Hartmann: Das Candraprabha-Avadāna. Nach dem Gilgit-Manuskript herausgegeben und kommentiert. SS 1977 (Mette)
  • Renate Syed: Untersuchungen zu den Pflanzenschilderungen in der frühen indischen Kunstdichtung. SS 1978 (Schlingloff)
  • Bernhard Pollmann: Untersuchung zur Struktur des Fluches im Mahābhārata. SS 1979 (Mette)
  • Matthias Helmdach: Farbzeichnungen und Farbverständnis im alten Indien. SS 1980 (Schlingloff)
  • Rolf-Heinrich Koch: Asketen und Askese (tapas) in ausgewählten Episoden des Mahābhārata. SS 1980 (Mette)
  • Wolfgang Maschek: Gruß und Anrede im alten Indien. SS 1982 (Wilhelm)
  • Ernestine Lotter: Die Vorstellungen vom Mond in der altindischen Literatur. WS 1982/83 (Schlingloff)
  • Michael Pösl: Die Schalterzählungen im Puhaicariya des Santisuri. WS 1982/83 (Mette)
  • Dorothea Hug: Hinduistische Erzähldarstellungen. Die Herabkunft der Gaṅgā unter besonderer Berücksichtigung der Darstellung im Tempel von Puttadakal. SS 1983 (Schlingloff)
  • Marie-Louise Schindler: plu und snā im Veda. Eine vergleichende Wortuntersuchung. WS 1983/84 (Mette)
  • Beate Crusius: Die Kunala-Legende des Divyāvadāna unter Berücksichtigung der tibetischen und chinesischen Überlieferung. SS 1984 (Mette)
  • Miriam Gossel: Das Wortfeld tejas – der Begriff der ´feurigen Energie´ im Mahābhārata unter Berücksichtigung älterer Textquellen. WS 1985/86 (Mette)
  • Susanne Radner: Die Gaben des künftigen Herrschers – Übersetzung und Interpretation von Mahābhārata 12, Kap. 124-126 mit einer Untersuchung der Begriffe śīla und āsa. WS 1985/86 (Mette)
  • Agnes Stache-Weiske: Avalokiteśvara, der buddhistische Nothelfer. WS 1985/86 (Schlingloff)
  • Cornelia Mallebrein: Buddhistische Höhlenanlagen von Kuda und Mahad – Anaylse ihrer Brahmi-Inschriften, Felsarchitektur und Reliefs. SS 1986  (Von Mitterwallner)
  • Klaus Butzenberger: Die Philosophie Nāgārjunas. Eine logische Rekonstruktion. SS 1987 (Wilhelm)
  • Klara Endres: Die Überlieferung des Samuddagghosajataka in den Palirezensionen aus Burma und Thailand und seine siamesische Übersetzung. WS 1987/88 (Schlingloff)
  • Volker Tschannerl: Lachen und Lachende in der älteren indischen Erzählliteratur. WS 1987/88 (Mette)
  • Elvira Pelzl: Die Regeln für die Brahmanenschüler im Apastambadharmasutra unter besonderer Berücksichtigung relevanter Paralleltexte. WS 1987/88 (Mette)
  • Mariana Federova: Initiation, Unterweisung und Berufung bei der Schulung eines Vaidyas in der Caraka- und Suśrutasaṃhitā. SS 1988 (Wilhelm)
  • Annette Mangels: Untersuchungen zur Komposition und stilistischen Gestaltung des Ramopakhyāna (Mahabharata III Kap. 258-276). SS 1988 (Mette)
  • Barbara Kölmel: Ornithologische Fragen zur altbuddhistischen Kunst und Literatur . SS 1989 (Schlingloff)
  • Kurt Rosshirt: Die Rolle der Religion im Staatslehrbuch des Kauṭilya. SS 1989 (Wilhelm)
  • Claudia Geiss: “Die Bezwingung des rechtsbrüchigen Königs Kumārapāla durch die Brahmanen – Eine Episode des Skandapurana (3.2.36-38). SS 1989 (Mette)
  • Christine Ulbrich: Die Weltalterlehre im Mahābhārata. WS 1990 (Wilhelm)
  • Helmut Koellner: Die Erörterung der Charakterfehler im Śāntiparvan. WS 1990 (Wilhelm)
  • Peter Vonessen: Musik und Musiker in ausgewählten Werken der Sanskrit- und Paliliteratur. WS 1990 (Mette)
  • Nicole Namouchi: Inhaltliche Aussagen altindischer Kala-Listen. SS 1991 (Schlingloff)
  • Robert Krottenthaler: Die altindische Malerei anhand literarischer Belege. SS 1991 (Schlingloff)
  • Roman Kecht: Die Erörterung der vier Lebensziele im Śāntiparvan. WS 1991 (Wilhelm)
  • Angelika Ulrike Marx: Die Stellung der Tochter in der dharma-Literatur. SS 1994 (Wilhelm)
  • Helga Deckert: Bearbeitung von Nakula's Aśvacikitsita. WS 1995 (Schlingloff)
  • Jürgen Sander: Die Bedeutung des Elefanten im Arthaśāstra des Kauṭilya. SS 1995 (Schlingloff)
  • Beatrice Oefele: Gifte und Giftanschläge im Arthaśāstra und ausgewählten altindischen Texten. SS 1995 (Schlingloff)
  • Sandra Montry: Die Wiederheirat der Frau in der Dharma-Literatur. SS 1996 (Wilhelm)
  • Josef Christian Oberbauer: Der Prinz im Arthaśāstra. WS 1998 (Wilhelm)
  • Silke Fischer: Der Hymnus RV 10,129 und seine Rezeption in der altindischen Tradition. Eine formgeschichtliche und philosophische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der vierten Strophe und ihrer Rezeptionsgeschichte. WS 1999/2000 (Syed)
  • Oliver von Criegern: Das Kūṭatāndyasutra nach dem Dīrghāgama-Manuskript herausgegeben und übersetzt. SS 2002 (Hartmann)
  • Lixiang Zhang: Das Saṃkarasutra: Eine Übersetzung des Sanskrit-Textes im Vergleich mit der Pali-Fassung WS 2004 (Hartmann)
  • Zhen Liu: Das Maitreyavyākaraṇa: Ein Vergleich der verschiedenen Fassungen mit einer Übersetzung des Sanskrit-Textes. SS 2005 (Hartmann)
  • Thomas Gugler:Der Kṛṣṇāmṛtamahārnavah des Madhva: annotierte Übersetzung des Sanskrit-Textes. SS 2005 (Zydenbos)
  • Philip Quarcoo: Nachrichten zum Leben des mongolischen Gelehrten Ngag-dbang dpal-ldan und zu seinem Kommentarwerk Sems can mgu bar bya ba'i tshigs su bcad pa mchan dang bcas pa. SS 2007 (Ehrhard)
  • Navina Lamminger: Der Reisebericht des Sechsten Zhva dmar pa aus den Jahren 1629/1630. Textkritische Edition und Übersetzung der Etappen von La phyi nach Kathmandu. SS 2007 (Ehrhard)
  • Ishan Hegele: Die Darstellung von Sītā im Rāmāyaṇa und in Rāmcaritmānas: Ihre religiöse Bedeutung für das Rāma-Epos. SS 2008 (Zydenbos)
  • Nikolai Solmsdorf: Der 5. Dalai Lama (1617-1682) und das Lam gyi gtso bo rnam gsum des rJe Tsong-kha-pa (1357-1419). SS 2008 (Ehrhard)
  • Susanne Traunbauer: Spätere Verarbeitung von Elementen der Sāṃkhya-Philosophie in der Lehre des Madhvācārya und der ISKCON. WS 2008/09 (Zydenbos)
  • Robert Arnhold: Tempel- und Dharmavorstellungen in der frühmodernen Hindi-Erzählliteratur: ein Vergleich von Premchand und Jayshankar Prasad. WS 2010/11 (Zydenbos)
  • Simone Beg: Religiöse Feste in den Kulliyāt des Muh̤ammad Qulī Qut̤b Šāh. Übersetzung und inhaltliche Auswertung eines mittelalterlichen Dakkhini Textes. SS 2010 (Zydenbos)
  • Katrin Querl: Drags-lha sgam-po: Pilgerort und Sitz der sGam-po sPrul-skus. SS 2011 (Ehrhard)
  • Shalima Dellefant: Schneeglanz des Everest: Eine Liedersammlung des Sherpa-Buddhismus. SS 2011 (Ehrhard)
  • Samyo Rode: Kaḥ-thog Rig-'dzin Tshe-dbang nor-bu (1698-1755) und sein Werk zu den Mahāmudrā-Überlieferungen. SS 2011 (Ehrhard)
  • Marlene Erschbamer:The Mahasiddha dKon-mchog rgyal-mtshan (1601-1687): Life and Travels in Tibet and Sikkim. WS 2011/12 (Ehrhard)
  • Melanie Thurnhuber: Die 15 Gesetze nach dem dem g.Yu 'brug sgrogs pa: Text und Übersetzung. WS 2011/12 (Ehrhard)
  • Yuan Zhong: Der 8. Karma-pa Mi-bskyod rdo-rje (1507-1554) und seine spirituellen Gesänge in 'Bri-gung: BSB cod.tib. 521. SS 2012 (Ehrhard)
  • Lukas Huth: Der Kommentar zum Triratnastotra im tibetischen Tanjur. SS 2012 (Ehrhard)
  • Marco Walther: Zwei historische Quellen zur Überlieferung der rNgog bKa' brgyud pa. WS 2012/13 (Ehrhard)
  • Haoran Hou: The Biography of Kun-spangs-pa Ye-shes rgyal-mtshan. WS 2012/13 (1353-1401). WS 2012/13 (Ehrhard)
  • Philippa Moroni: Das Armutsgelübde bei den Jaina-Laien. SS 2013 (Zydenbos)
  • Janice Huff: "Verkehrte Leute" bei Alka Saraogi: Sozialer Wandel in der modernen Hindi-Literatur. SS 2013 (Zydenbos)
  • CHEN Ruixuan: Askesepraktiken in altindischen Quellen. Eine Untersuchung zum Begriff Dhūta. SS 2013 (Hartmann)
  • Andrea von Eichhorn: Der Pilgerführer zur Stätte dNgos-grub mtsho-gling aus dem 19. Jahrhundert. WS 2013/14 (Ehrhard)
  • Judith Petry: Kunstgeschichte des 16 und 17. Jahrhundert in Tibet nach dem Werk des bsTan-'dzin rab brtan. WS 2013/14 (Ehrhard)
  • Isabella Merlin: Revantas Darstellung in Literatur und Kunst und deren mögliche Beeinflussung durch die Hephthaliten. WS 2013/14 (Zin)
  • Simon Otto: Übersetzung und Analyse eines Abschnittes aus dem Kārtavīryodaya des Sukṛtidatta Panta. WS 2013/14 (Schneider)
  • Laura von Ostrowski: Rezeption und Deutung der Yogasutras im Deutschland des frühen 20. Jahrhunderts. WS 2013/14 (Hartmann)
  • Serge Jacoby: Natkīras Konflikt mit Śiva im Hālāsya Māhātmya und in Dhūrjaṭis Srī Kāḷahasti Māhātmyamu. WS 2013/14 (Schneider)
  • Janina Wagner: Die Preisgabe der Neutralität? Indiens aktuelle Südostasienpolitik analysiert anhand tamilsprachiger Quellen. WS 2014/15 (Hellmann-Rajanayagam/Zydenbos)
  • Sarah Sadacharam: "Semiotik im Tamil anhand von Artikeln des Literaturkritikers Tamilavan" unter besonderer Berücksichtigung des Begriffs "Tamilbewusstsein" und der primordialen Gefühle. WS 2014/15 (Hellmann-Rajanayagam/Zydenbos)
  • Matrimony Lesmana: Hinduismus und Klassenhierarchie in Denken Periyars: Ein philologischer Ansatz für kulturelle Identitätsforschung. WS 2014/15 (Zydenbos)