Institut für Indologie und Tibetologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Buddhistische und Südasiatische Studien im Rahmen der beiden Bachelornebenfächer "Sprache, Literatur und Kultur" sowie "Antike und Orient" (60 ECTS)

Ein Teil des Studienangebots des Bachelorstudiengangs "Buddhistische und Südasiatische Studien" kann auch im Rahmen der beiden Bachelornebenfächer "Sprache, Literatur und Kultur" sowie "Antike und Orient" belegt werden.

Die Erforschung der indischen und tibetischen Kulturgeschichte steht im Zentrum der Buddhistischen und Südasiatischen Studien, wobei der Schwerpunkt auf den Themen Religion und Literatur liegt. Studierende der beiden Bachelornebenfächer Antike und Orient sowie Sprache, Literatur und Kultur können sich im Umfang von 3 bis 48 ECTS-Punkten (Sprache, Literatur und Kultur) bzw. 60 ECTS-Punkten (Antike und Orient) auf diese Thematik spezialisieren. Hierfür werden sowohl Sprachkurse als auch Vorlesungen und Seminare angeboten.

Als Kernkompetenz vermitteln die Buddhistischen und Südasiatischen Studien Kenntnisse einer oder mehrerer relevanten Sprachen, die sie befähigt Originalquellen eigenständig zu übersetzen. Deshalb erfüllen Studierende gleich welcher Bachelorhauptfachstudiengänge, die im Rahmen des Nebenfachstudiengangs eine Quellensprache im Umfang von 5 Semestern erlernen, die Zugangsvoraussetzung zum Masterstudiengang Religion und Philosophie in Asien für den Vertiefungszweig Indologie/Tibetologie.

Im Rahmen eines Nebenfachstudiums ist es aber auch möglich, dass sich Studierende lediglich über den Besuch von Vorlesungen und Seminaren mit den Buddhistischen und Südasiatischen Studien auseinandersetzen.

Studierende des Bachelorhauptfachs Buddhistische und Südasiatische Studien können ihr Hauptfach im Rahmen der beiden Bachelornebenfächer Antike und Orient sowie Sprache, Literatur und Kultur vertiefend studieren, also die 120 ECTS-Punkte des Hauptfachs auf bis zu 168 bzw. 180 ECTS-Punkte fachspezifisch aufstocken. Zu beachten ist hierbei, dass keine Pflichtveranstaltungen des Hauptfachs im Nebenfach gewählt werden dürfen. Zudem darf eine Lehrveranstaltung nicht zugleich im Haupt- und Nebenfach eingebracht werden.

Bitte lassen sich von der Fachkoordinatorin/dem Fachkoordinator des Nebenfachs beraten, welche Wahlpflichtmodule sie belegen sollten, damit Sie sich im Rahmen des Nebenfachs den Buddhistischen und Südasiatischen Studien widmen können.