Institut für Indologie und Tibetologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen

Artikel zum Download auf academia.edu

Monographien

  • Die Grundlagen der tibetischen Geomantie dargestellt anhand des 32. Kapitels des Vaidurya dkar po von sde srid Sangs rgyas rgya mtsho (1653–1705), Halle 2009.
  • Handschriften zur tibetischen Hippiatrie und Hipplogie, Bonn 2001 (Beiträge zur Zentralasienforschung, Band 8) (Dissertation).

Aufsätze und Rezensionen

  • The Male Water Dragon and Other Tibetan Years. In: Oliver von Criegern, Gudrun Melzer und Johannes Schneider (Hrsg): Festschrift für Jens-Uwe Hartmann zum 65. Geburtstag (Wiener Studien zur Tibetologie und Buddhismuskunde, Nr. 93). Wien 2018, S. 311-328.
  • Faeces and the Old Sole of a Shoe: Remedies of the Dreckapotheke. In: Études Asiatiques 71 (4) 2017, S. 1247-1292.
  • Journeys in the Himalayas. In: Wang Qilong and Leonard W.J. van der Kuijp (eds.): Journal of Tibetan and Himalayan Studies Vol. 1, No. 1 (2016).
  • Isn’t Life Miserable? The Youth of the Yogin Ngawang Tshering from Ladakh. In: The Tibet Journal, Vol. XL, No. 2 (2015), S. 89-112.
  • The Medical Thangkas on the Vaidurya sngon po. In: Jeong-hee Lee-Kalisch and Antje Papist-Matsuo (eds.): Ritual and Representation in Buddhist Art. Berlin 2015.
  • Pferderennen und ihre Bedeutung in Tibet. In: Franz-Karl Ehrhard und Petra Maurer (Hrsg.): Nepalica-Tibetica: Festgabe für Christoph Cüppers, 2 Bde. (= Beiträge zur Zentralasienforschung, 28:1-2). Andiast 2013, S. 57-74.
  • Ein Thangka zur sino-tibetischen Divination. In: Münchener Beiträge zur Völkerkunde. München 2013, S. 234-259.
  • Sa dpyad and the concept of bla ri. In: Charles Ramble and Jill Sudbury (eds.): This World and the Next: Contributions on Tibetan Religion, Science and Society. PIATS 2006: Tibetan Studies, Proceedings of the Eleventh Seminar of the International Association for Tibetan Stu­dies, Königswinter 2006. Andiast 2012, 67-80.
  • Unruhiges Tibet – eine politische Lösung ist nicht in Sicht. Forum Politikunterricht 24, Heft 2 (2011), S. 24-26.
  • Das tibetische Staatsorakel (sku-rten) des Klosters Nechung (gNas-chung). http://www.tibet-encyclopaedia.de/staatsorakel.html
  • Tibetische Pferdeheilkunde (rta-bcos). http://www.tibet-encyclopaedia.de/pferdeheilkunde.html
  • Sa bdag and Tortoise. A Survey of the Tradition of Geomancy in Ladakh. In: John Bray e Elena de Rossi Filibeck (eds.): Mountains, Monasteries and Mosques. In: Recent Reserarch on Ladakh and the Western Himalayas. Proceedings of the 13th Colloquium of the International Association for Ladakh Studies. Supplemento No 2 Alla Rivista degli Studi Orientali Nuovo Serie Vol. LXXX, Rome 2009, S. 209-219.
  • Lin, Shen-yu: Mi pham’s Systematisierung von gTo-Ritualen. Halle 2005. In: Zentralasiatische Studien 37 (2008) (Rezension), S. 187-189.
  • Tseng, Te-ming: Sino-tibetische Divinationskalkulationen (Nag rtsis), dargestellt anhand des Werkes dPag-bsam ljon-shing von Blo bzang tshul khrims rgya mtsho. Halle 2005. In: Zentralasiatische Studien 37 (2008) (Rezension), S. 184-187.
  • Die Aktivitäten rGya lo don grubs im tibetischen Widerstand – ein Überblick. In: Zentralasiatische Studien 36 (2007), S. 171-188.
  • Franz-Karl Ehrhard: Die Statue und der Tempel des Arya va-ti bzang-po, Dr. Ludwig Reichert Verlag, Wiesbaden 2004 (Contributions to Tibetan Studies 2). In: Zentralasiatische Studien 36 (2007), S. 293-295 (Rezension).
  • Pferdekrankheiten und ihre Behandlung nach einer Handschrift in Stockholm. In: P. Maurer und P. Schwieger (Hg.): Tibetstudien. Festschrift für Dieter Schuh zum 65. Geburtstag. Bonn 2007, S. 177-192.
  • Die Verfassung Tibets. In: Stephan Conermann und Wolfram Schaffar (Hg.): Die schwere Geburt von Staaten. Verfassungen und Rechtskulturen in modernen asiatischen Gesellschaften. Hamburg/Schenefeld 2007 (Bonner Asienstudien 1), S. 131-189.
  • Multikulti oder Ende des Shangri-La: Interreligiöse Auseinandersetzungen in Ladakh. In: Südasien 2 (2007), S. 46-49.
  • Buddhisten und Muslime in Ladakh. Eine friedliche Koexistenz? In: Stephan Conermann (Hg.): Asien heute - Konflikte ohne Ende? Hamburg/Schenefeld 2007 (Bonner Asienstudien 2), S. 91-110.
  • Petra Maurer und Angela von den Driesch: Tibetan „Horse Books“ from the High Himalayas. In: Sandra L. Olsen, Susan Grant, Alice M. Choyke and László Bartosiewicz (eds.): Horses and Humans: The Evolution of Human-Equine Relationships. Oxford 2006, S. 355-361. Download.
  • Theorie und Praxis der tibetischen Geomantie. In: Orientierungen. Zeitschrift zur Kultur Asiens (2006), S. 92-109.
  • Pferde haben keine Flügel. Pradeshadhyaya, das Kapitel über die Körperteile des Pferdes aus dem Ashvashastra des Nakula. In: Sudhoff’s Archiv , Band 90 (2006), S. 106-119. Download.
  • Tibetan veterinary medicine: written and oral traditions. In: Zentralasiatische Studien 35, Special Edition on Research in Mustang (2006), S. 247-27.
  • Architekturwissenschaftliches im Vaidurya dkar po. In: Zentralasiatische Studien 34 (2005). (Festschrift für Rudolf Kaschewsky), S. 179-196.
  • Shen Weirong: Leben und historische Bedeutung des ersten Dalai Lama dGe ’dun grub pa dpal bzang po (1391-1474). Ein Beitrag zur Geschichte der dGe lugs-pa-Schule und der Institution der Dalai Lamas. Monumenta Serica Monograph Series XLIX. In: Orientalistische Literaturzeitung 99 (2004), S. 525-528 (Rezension).
  • Einführende Bemerkungen zur tibetischen Geomantie (sa dpyad). In: Zentralasiatische Studien 33 (2004), S. 99-112.
  • Petra Maurer und Angela von den Driesch: „Das hilft ja, das ist gut“. Pferdebücher aus dem tibetischen Himalaya. Sudhoff´s Archiv, Band 83 (1999) 1, S. 73-108. Download.
  • Ritual Deposits at Garab-Dzong, District Mustang. In: Ancient Nepal, Nr. 140 (1998), S. 53-59.
  • Angela von den Driesch and Petra Maurer: „Das hilft ja, das ist gut“. Pferdebücher aus dem tibetischen Himalaya. In: Einsichten. Forschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Nr. 2 (1998), S. 26-29.
  • A First Survey of Tibetan Hippology and Hippiatry. In: Helmut Krasser et al. (eds.): Tibetan Studies, Proceedings of the 7th Seminar of the International Association for Tibetan Studies, Graz 1995, Vol. II, Wien 1997, S. 613-618 (Österreichische Akademie der Wissen­schaf­ten, Philosophisch-Historische Klasse, Denkschriften 256).
  • The Horse Book of the Prince of Jharkot. In: Kailash, A Journal of Himalayan Studies, Vol. XVII, 1995, S. 147-156.

Wörterbuch der tibetischen Schriftsprache

  • Petra Maurer, Jampa L. Panglung, Johannes Schneider und Helga Uebach: Wörterbuch der Tibetischen Schriftsprache. Im Auftrag der Kommission für zentral- und ostasiatische Studien der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Hrsg. v. Herbert Franke, Jens-Uwe Hartmann und Thomas O. Höllmann.
    • 2. Lieferung: kun ’jigs – kau shi ka. München 2006.
  • Petra Maurer und Johannes Schneider: Wörterbuch der Tibetischen Schriftsprache.Im Auftrag der Kommission für zentral- und ostasiatische Studien der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Hrsg. v. Herbert Franke, Jens-Uwe Hartmann und Thomas O. Höllmann.
    • 3. Lieferung: kau stu bha – bka brgyud. München 2007.
    • 4. Lieferung: bka’ bsgo – skad snyan. München 2007.
    • 5. Lieferung: skad dod – skye dgu. München 2008.
    • 6. Lieferung: skye dgu bdag – bskrod pa. München 2008.
    • 7. Lieferung: kha – kho bo. München 2009
    • 8. Lieferung: kho ma – mkha' spyod München 2009.
    • 9 Lieferung: mkha' spyod dbang po – gangs ri'i bu mo. München 2010.
    • 10. Lieferung: gangs ri'i dbang po – gri. München 2010.
    • 11. Lieferung: gri gu – dge ba. München 2010.
    • 12. Lieferung: dge ba bcu – 'grangs. München 2010.
    • 13. Lieferung: 'gran – rgyu 'grul. München 2011.
    • 14. Lieferung: rgyu rgyu ra – bsgron. München 2011.
  • Petra Maurer und Johannes Schneider: Wörterbuch der Tibetischen Schriftsprache.Im Auftrag der Kommission für zentral- und ostasiatische Studien der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Hrsg. v. Jens-Uwe Hartmann und Thomas O. Höllmann.
    • 15. Lieferung: nga – mngon par 'phags. München 2011.
    • 16. Lieferung: mngon par 'phel – gcags. München 2011.
    • 17: gcags – chag. München 2012.
    • 18: chag dkrums – chung ngu. München 2012.
    • 19: chung chung – mchod rten. München 2012.
    • 20: mchod rten lo ma – ‘jigs. München 2013.
    • 21: ‘jigs skrag – nyams dgyes. München 2013.
    • 22: nyams mgur – gnya‘ chu. München 2013.
    • 23: gnya‘ ltag- bsnol. München 2014.
    • 24: Ergänzende Hinweise. München 2014.
    • 25: ta – btang. München 2014.
    • 26: btang gcog – lto stong. München 2014.
    • 27. lto ’thud – bstan pa. München 2015.
    • 28. bstan bya – thugs. München 2015.
    • 29. thugs ka – ‘thob. München 2015.
    • 30. thob kyis ‘jal ba – sthul. München 2015.
    • 31. da – dug. München 2016.
    • 32. dug khang – de nas. München 2016.
    • 33. de ni der bas na – dwang spro. München 2016.
    • 34. dwang blangs – dharma. München 2016.
    • 35. dharma gañdza- bdud rtsi. München 2017.
    • 36. bdud rtsi skyes – ‘dams. München 2017.
    • 37. ‘dams pa – ’dod pa’i mchog. München 2017.
    • 38. ‘dod pa’i mchog - ldiṅ München 2017.
    • 39. ldiṅ skor – bsdos. München 2017.

Herausgeberschaft

  • Tibet Journal Vol. 40 (2015), No. 2. Special Issue on Ladakh: Historical Perspectives and Social Change. Edited by John Bray, Petra Maurer and Andrea Butcher.
  • Zusammen mit Franz-Karl Ehrhard: Nepalica-Tibetica: Festgabe für Christoph Cüppers, 2 Bde. (= Beiträge zur Zentralasienforschung, 28:1-2). Andiast: International Institute for Tibetan and Buddhist Studies, 2013.
  • Mitherausgeberin der Sonderausgaben der Tibet-Encyclopaedia, Band 1-4:
    • Reise in die Geschichte Baltistans, Band 1-3. Expedition in ein immer noch unbekanntes Land. Andiast 2011
    • Reise in die Geschichte Baltistans, Band 4. Expedition in ein immer noch unbekanntes Land. Andiast 2012
  • Zusammen mit Peter Schwieger: Tibetstudien. Festschrift für Dieter Schuh zum 65. Geburtstag. Bonn 2007.
  • Mitherausgeberin der Zentralasiatischen Studien des Seminars für Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Bonn, VGH Wissenschaftsverlag Bonn.

Katalog- und Lexikonbeiträge

  • Tibetische Literatur. In: Tibet: Religion-Kunst-Mythos. Hrsg. Claudius Müller, Staatliches Museum für Völkerkunde München und Markus Merkenthaler, Knauf-Museum Iphofen. Dettelbach 2010, S. 73-82.
  • Die Geschichte Tibets. In: Tibet: Religion-Kunst-Mythos. Hrsg. Claudius Müller, Staatliches Museum für Völkerkunde München und Markus Merkenthaler, Knauf-Museum Iphofen. Dettelbach 2010, S. 31-52.
  • Beiträge zu Kindlers Literaturlexikon:
    • Werkartikel zu ’Gro ba bzang mo, Chu shing gi bstan chos, gZhon nu zla med und Bya mgrin sngon zla ba.
    • Autorenartikel zu dKon mchog bstan pa’i sgron me, Blo bzang bstan pa’i rgyal mtshan, Tshe ring dbang rgyal, hrsg. von Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart 2009.
  • Tibetische Geomantie. In: Liebe, Götter und Dämonen. Wertvolle asiatische Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek. [Katalog zur Ausstellung vom 2. Januar bis 27. Januar 2008]. Bayerische Staatsbibliothek München. [Red.: Helga Rebhan]. München, 2007, S. 62-63.
  • Beiträge zum Katalog der Ausstellung der Kulturstiftung Ruhr, Essen in Zusammenarbeit mit dem Administrative Bureau of Cultural Relics, Tibet Autonomous Region, China „Tibet: Klöster öffnen ihre Schatzkammern“, Essen/ München 2006:
    1. Tsongkhapa, S. 299-303;
    2. Der tibetische Siddha Thangtong Gyalpo, S. 303-304;
    3. Der Dharma-König Songtsen Gampo, S. 429-432;
    4. Tibet und die Sinmo-Dämonin, S. 432-435;
    5. Der erste Dalai Lama Gendün Drub, S. 436-437;
    6. Langtrompeten und Gestell, S. 535-538;
    7. Kurztrompete, S. 538-539;
    8. Grundzüge der tibetischen Heilkunde, S. 557-564;
    9. Die Acht Medizin-Buddhas, S. 564;
    10. Bhaishajyaguru-Mandala, S. 565-567;
    11. Die Wurzel der medizinischen Behandlung mit ihren vier Stämmen,  S. 568-571;
    12. Anatomie: Vorderansicht eines männlichen Körpers mit Darstellung der Knochen und Organe, S. 571-573;
    13. Gesundheitsförderndes Verhalten, S. 573-575;
    14. Gifte, S. 575-578;
    15. Elixiere zur Verlängerung des Lebens, S. 578-581;
    16. Zusammen mit Marit Kretschmar: Thronrobe eines Dalai Lama, S. 444-447;
    17. Federkasten und Lineal, Tuschefaß mit Ständer, Zwei Satz Schreibtäfelchen, S. 463-471; Tempelbehänge, S. 545-553.